Patrick Schönbächler, 
Einsiedeln, SP

Dr.iur. Rechtsanwalt

Kantonsrat 2001 - 2010
Kantonsratspräsident 2007/08
Regierungsratskandidat 2012

  

  

  
 

                 Liebe BesucherInnen
  
   Es freut mich, dass Sie meine politische Arbeit interessiert!  Ziel dieser Seite ist bzw. war es, Sie über meine Tätigkeit als Kantonsrat zu informieren und hierüber gleichzeitig auch Rechenschaft abzulegen.
  
   Per Ende Mai 2010 bin ich aus beruflichen und familiären Gründen zurückgetreten. Politik hat mich aber nie losgelassen. Für die Wahlen v. 11. März 2012 in den Schwyzer Regierungsrat  möchte mich nun hauptberuflich in den Dienst der Öffentlichkeit stellen und kandidiere deshalb als Regierungsrat.
  
   Nachstehend eine Übersicht über meine aktuelle und frühere politische Tätigkeit. Zu meiner Person selber mehr Informationen. Eine Übersicht meiner Engagements, meiner Hobbys und meinen politischen Anliegen finden Sie auch in meiner Pressemappe.

Besuchen Sie auch meine Facebook-Seite oder folgen Sie meinem Twitter-Account AnwaltSchwyz

 

  Aktuelles Regierungsratswahlen v. 11. März 2012  /  Treffpunkte
 
15. Dezember 2011, Hotel Drei Könige, Einsiedeln, 20.00 Uhr - Nomination als Regierungsratskandidat zu Handen Kantonalpartei.

13. Januar 2012 - Nomination durch Kantonalversammlung SP Kt. Schwyz.

16. Januar 2012 - Besuche bei SP Freienbach und SP Lachen/Altendorf.

17. Januar 2012 - Besuch bei SP Wangen

19. Januar 2012 - Besuch bei SP Ingenbohl

20. Januar 2012 - Alteinsiedlertag in Pfäffikon/SZ

28. Januar 2012 - Unterschriftensammlung für "Kostengünstigen Wohnraum" in Einsiedeln, Migros-Parkplatz

02. Februar 2012 - Podium der Regierungsratskandidaten, Rest. Sternen, Pfäffikon

04. Februar 2012 - Mini-Gewerbeschau zu erneuerbaren Energien, Hotel Drei Könige, Einsiedeln

09. Februar 2012 - Schmutzig Dunschtig in Küssnacht

10. Februar 2012 - Interview-Termin Einsiedler Anzeiger; Vorstellung und Diskussion bei der SP Wollerau

14. Februar 2012 - Podium der Regierungsratskandidaten, Aula Schulhaus Kornmatt, Brunnen

15. Februar 2012 - Altersnachmittag Dorfzentrum Einsiedeln; Standaktion SP Galgenen

16. Februar 2012 - Schmutzig Dunschtig, Hotel Linde, Einsiedeln

18. Februar 2012 - Standaktion SP Freienbach

20. Februar 2012 - Fasnacht in Einsiedeln

21. Februar 2012 - Fasnacht in Einsiedeln

22. Februar 2012 - Streitgespräch DRS-Regionaljournal, Luzern

24. Februar 2012 - Morgen-Aktion SP Schübelbach

25. Februar 2012 - Standaktion SP Küssnacht, Piazza beim Coop

28. Februar 2012 - Blick-on-Tour: Podiumsgespräch im Mythenforum Schwyz

11. März 2012 - Regierungsratswahlen.

 

  Meine Meinungen
    
- Ja zum neuen Finanzausgleichsgesetz: Leserbrief im Einsiedler Anzeiger v. 11. Mai 2001.
- Ja zum UNO-Beitritt der Schweiz: Leserbrief in div. Schwyzer Medien.
- Ja zum Gegenvorschlag "Gold für AHV, Kantone und Stiftung": Leserbrief in div. Schwyzer Medien.
- Ja zur Änderung des Sozialhilfegesetzes (Förderung der familienergänzenden Kinderbetreuung). Leserbrief in div. Schwyzer Medien.
- Nein zum kantonalen Motorfahrzeugabgabengesetz. Leserbrief in div. Schwyzer Medien.
- Grösster Schandfleck? (Antwort auf den Leserbrief von SVP-Kantonalpräsident Pirmin Schwander betreffend die Einbürgerungsdiskussion). Leserbrief in div. Schwyzer Medien (September 2003).
- Ja zur Schwyzer Landwirtschaft. Leserbrief in div. Schwyzer Medien.

- Ja zur Einleitung der Totalrevision der Schwyzer Kantonsverfassung. Leserbrief in div. Schwyzer Medien.
- Nein zur Teilrevision des Schwyzer Steuergesetzes. Streitgespräch und Leserbrief in div. Schwyzer Medien (Januar 2006).
- Nein zur Volksinitiative "Gegen Kampfjetlärm in Tourismusgebieten" in div. Schwyzer Medien (Februar 2008).

  

  Mein Abstimmungsverhalten im Kantonsrat (2001-2010)
 
- Session v. 21. November 2001: JA zur Revision der Volksschulverordnung, JA zur neuen Ruhetagsverordnung (JA zur Beibehaltung der kommunalen Feiertage).
- Session v. 13. März 2002: NEIN zur Motion 7/01 der SVP-Fraktion betreffend Reduktion der Zahl der Regierungsräte.
- Session v. 17. April 2002: Siehe oben meine Meinung zu den Familienzulagen-Revision.
- Session v. 29. Mai 2002: JA zur neuen Anwaltsverordnung (Kommissionsfassung), JA zur neuen Stipendien- und Studiendarlehensordnung (mit Ausrichtung von Beiträgen bereits ab Fr. 500.--).
- Session v. 27. Juni 2002: JA zur neuen Personal- und Besoldungsverordnung für Lehrpersonen (JA zu den Minderheitsanträgen betreffend Anspruch auf Intensivweiterbildung und Spesenregelung), JA zur Änderung des Gesetzes über den Sicherheitsstützpunkt Biberbrugg (NEIN zur Unterstellung unter das obligatorische Referendum).
- Session v. 16. Oktober 2002: JA zum "Anwalt der ersten Stunde" (Anspruch auf Beizug bei polizeilichen Befragungen), NEIN zum Antrag auf Verlängerung der Polizeihaft auf 48 Stunden im Rahmen der Revision der Gerichts- und Strafprozessordnung. JA zur Selbstdispensation der Ärzte im Kt. Schwyz im Rahmen der Revision der Gesundheitsverordnung.
- Session v. 20. November 2002: NEIN zum Gesetz über Motorfahrzeugabgaben (insbesondere NEIN zum Abbau der Strassenbauschuld mit allgemeinen Steuermitteln), JA zur VV zum BG über die Bekämpfung von Tierseuchen (Kommissionsfassung), JA zur Totalrevision der Kantonsverfassung
- Session v. 12. März 2003: JA zum Sanierungskredit Kollegium Schwyz, JA zur Änderung des Sozialhilfegesetzes (familienergänzende Kinderbetreuung).
- Session v. 10. September 2003: JA zum Referendum gegen das Steuerpaket des Bundes, JA zum Kinderabzug vom Steuerbetrag, JA zum Verpflichtungskredit für die Hauptstrasse Nr. 386 (Biberbrugg - Nübergsagi, Bezirk Einsiedeln).
- Session v. 22. Oktober 2003: JA zur neuen Spitalverordnung, JA zur
Änderung der Verordnung über die Volksschulen (Blockzeiten), NEIN zu den Motionen betreffend Einreichung einer Standesinitiative zur Verankerung der Bügerrechtserteilung durch das Gemeindestimmvolk, JA zur Motion betreffend eine neue Wahlkreiseinteilung für Schwyz.
- Session v. 26./27. November 2003: JA zum Gesetz über die Landwirtschaft (Kommissionsfassung).
- Session v. 17. Dezember 2003: JA zur Erhöhung des kantonalen Steuerfusses auf 130%, NEIN zur Motion betreffend Gleichbehandlung bei der Besoldung von Volksschullehrern mit dem übrigen Staatspersonal, JA zum Beitritt des Kantons Schwyz zur Interkantonalen Vereinbarung über das öffentliche Beschaffungswesen.
- Session v. 11. Februar 2004: JA zur Gesamtschau und zu einem Verkehrsgesetz für den Kanton Schwyz, NEIN zur Einführung der geheimen Abstimmung an den Gemeindeversammlungen.
- Session v. 18. Mai 2004: JA zur kantonalen Fuss- und Wanderwegverordnung (JA zur Enteignungsmöglichkeit [Regierungsfassung]), JA zur Verordnung über die Pensionskasse des Kt. Schwyz (JA zur Regierungsfassung).
- Session v. 15. September 2004: JA zur Verordnung über die Entschädigung der Mitglieder des Regierungsrates.
- Session v. 24. November 2004: JA zur Verordnung über die steueramtliche Schätzung nichtlandwirtschaftlicher Grundstücke (Vorlage Regierungsrat).
- Session v. 15. Dezember 2004: JA zum Gesetz über die Prämienverbilligung (Modell "Plus"), JA zum Voranschlag 2005 des Kantons.
- Session v. 16. Februar 2005: JA zum Initiativbegehren "Gerechte Kinderabzüge (weniger Steuern für Familien)", NEIN zum Initiativbegehren "Geheime Wahlen und Abstimmungen an Bezirksgemeinden und Gemeindeversammlungen"
- Session v. 16. März 2005: JA zum Kulturförderungsgesetz, JA zum Beitritt zur Vereinbarung über die interkantonale Zusammenarbeit im Bereich überregionaler Kultureinrichtungen, JA zur Motion "Fremdsprachenkonzept in der Primarschule" (Modell 3/7, Frühfranzösisch erst in Oberstufe).

- Session v. 20. April 2005: JA zum Gesetzgebungsprogramm und grundsätzlich positive Kenntnisnahme vom Mittelschulkonzept.
- Session v. 25. Mai 2005: JA zur Einleitung der Totalrevision der Schwyzer Kantonsverfassung.
- Session v. 29./30. Juni 2005: JA zur Staatsrechnung 2004.
- Session v. 19. Oktober 2005: JA zur neuen Volksschulverordnung.
- Session v. 23. November 2005: JA zur Teilrevision des Wahl- und Abstimmungsgesetzes, NEIN zur Teilrevision des Steuergesetzes.
- Session v. 14. Dezember 2005: JA zum Voranschlag 2006, den Globalkrediten/Leistungsaufträgen und zu den Nachkrediten 2005.
- Session v. 28./29. Juni 2006: JA zur Staatsrechnung 2005.
- Session v. 20. September 2006: JA zur Teilrevision der Kantonsverfassung über die G-Reform, JA zur Teilrevision der Kantonsverfassung sowie zur Änderung des GOG betreffend geheime Wahlen und Abstimmungen an Bezirksgemeinden und Gemeindeversammlungen (mit NEGATIVER Abstimmungsempfehlung), NEIN zur Änderung des Gesetzes über Erwerb und Verlust des Kantons- und Gemeindebürgerrechts.
- Session v. 25. Oktober 2006: JA zur Revision über die Verordnung zu dem Motorfahrzeugabgaben.
- Session v. 22. November 2006: JA zur Umsetzung des Partnerschaftsgesetzes.
- Session v. 13. Dezember 2006: JA zur Teilrevision der Kantonsverfassung sowie zur Änderung des GOG betreffend geheime Wahlen und Abstimmungen an Bezirksgemeinden und Gemeindeversammlungen (mit NEGATIVER Abstimmungsempfehlung). JA zum Nichteintreten auf die Verordnung zum Fremdsprachenunterricht an der Volksschule.
- Session v. 14. Februar 2007: JA zum Gesetzgebungsprogramm 2007-08.
- Session v. 28. März 2007: JA zu den kantonalen NFA-Vorlagen, JA zur Departementsreform, JA zum Kantonsratsbeschluss betreffend Anpassung von Taggeldern und Spesenentschädigungen, JA zum Gesetz über soziale Einrichtungen.
- Session v. 25. April 2007: NEIN zur Teilrevision der Personal- und Besoldungsverordnung.
- Session v. 23. Mai 2007: JA zum Gesetz über die Öffentlichkeit der Verwaltung und den Datenschutz, JA zur Erheblicherklärung der Motion 9/06 Anpassung des kantonalen Gesetzes über die Familienzulagen.
- Sessionen v. 27. Juni 2007 - 21. Mai 2008: Abstimmungsenthaltungen zufolge Ratspräsidium.
- Session v. 25./26. Juni 2008: JA zur Validierung der KR-Wahlen (und Abweisung der Wahlbeschwerde der Grünen), STIMMENTHALTUNG zum Einführungsgesetz zum Bundesgesetz über die Familienzulagen (nach diversen Abänderungsanträgen von Seiten FDP/SVP), NEIN zur Aufhebung der Ruhetagsverordnung für Spielbanken.
- Session v. 17. September 2008: JA zum Verpflichtungskredit für die Instandsetzung der Insel Schwanau, NEIN zur Motion "Reduktion der Regelungsdichte und Abbau eines bürokratischen Verordnungsartikels in der kantonsrätlichen Gewässerschutzverordnung"
- Session v. 22. Oktober 2008: JA zum Verpflichtungskredit für den Datenschutzbeauftragten, JA zu den beiden Vorstössen betreffend Wohnbauförderung auch durch den Kanton, JA zum Kantonsbeitrag an die Altlastensanierung der Schiessanlagen.
- Session v. 19. November 2008: NEIN zur Motion M 7/08 betreffend Finanzierung des Strassenbauprogramm 2009-2023.
- Session v. 17. Dezember 2008: JA zu Voranschlag und Steuerfuss 2009.
- Session v. 18. Februar 2009: JA zur kantonalen Ordnungsbussenverordnung.
- Session v. 18. März 2009: JA zur Dringlicherklärung und Einsetzung einer parlamentarischen Untersuchungskommission (PUK) zur Abklärung der Abläufe und Pannen im Tötungsfall Lucie T., NEIN zur Teilrevision des Steuergesetzes, JA zur Ungültigerklärung des Initiativbegehrens "Steuerentlastung für Erziehungsarbeit in der Familie".
- Session v. 22. April 2009: JA zum Eintreten auf das HarmoS-Konkordat, JA zum Gesetz über das E-Government, JA zum Enteignungsgesetz, NEIN zur Erheblicherklärung der Motion "Sichere Zufahrt ins Muotathal mittels Tunnel".
- Session v. 20. Mai 2009: JA zur Verordnung über die Mittelschulen (NEIN zur Schaffung eines Beirats).
- Session v. 24./25. Juni 2009: JA zur Änderung des Gesetzes über den öffentlichen Verkehr und JA zu den Berichten des Regierungsrates sowie der kantonalen Gerichte.
- Session v. 16. September 2009: JA zum kantonalen Energiegesetz und JA zur Initiative "Für eine aktive Schwyzer Energiepolitik - Mehr Energieeffizienz und erneuerbare Energien", NEIN zur Rückweisung des Beschlusses über die Genehmigung der Anpassung des Grundangebotes des regionalen öffentlichen Verkehrs.
- Session v. Oktober 2009: JA zur (verworfenen) Rückweisung des Berichts der Parlamentarischen Untersuchungskommission betreffend verzögerter Übermittlung von Telefondaten im Tötungsfall Lucie T.
- Session v. November 2009: JA zur Justizverordung (JA zum [verworfenen] Modell "Kanton regionalisiert"), JA zur Änderung der Gesundheitsverordnung (JA zur bundesrechtlichen Minimallösung beim Nichtraucherschutz)
- Session v. Dezember 2009: JA zum Voranschlag und zur Genehmigung der Leistungsaufträge und Globalbudgets für das Jahr 2010, JA zum Investitionsbeitrag an die Schweizerische Südostbahn AG (SOB) für die Mehrkosten Bahnhof Biberbrugg.
- Session v. Februar 2010: JA zum Gesetz über die Schwyzer Kantonalbank, ZUSTIMMENDE Kenntnisnahme vom Bericht zur Gewaltprävention Jugend und Polizei, JA zur Erheblicherklärung der Motion betreffend flächendeckende Einführung des kooperativen Modells auf der Sekundarstufe I mit gleichzeitiger Einführung einer dritten Niveauklasse.
- Session v. März 2010: JA zur Änderung der Verordnung über die Kantonspolizei (JA zum [verworfenen] Minderheitsantrag bei § 9d).

  

  Politische Vorstösse im Kantonsrat
 
- Mitunterzeichnung der Motion 12/01 "Wirksamer Kinderschutz" v. 27. Juni 2001.
- Motion 16/01 "Wahlvorschlagsquote für Frauen" v. 10. Juli 2001.
- Postulat 3/01 "Schaffung einer Fachstelle für Schuldenberatung und Schuldensanierung" v. 18. September 2001.
- Mitunterzeichnung der Motion 1/02 "Den Willen des Parlaments umsetzen" v. 6. Februar 2002.
- Interpellation 3/02 "Fiskalische Äquivalenz und sozialer Wettbewerb?" v. 12. Juni 2002.
    
Antwort des Regierungsrates
- Interpellation 15/03 "Kurzkommentare zu Voranschlägen" v. 5. Dezember 2003.
     Antwort des Regierungsrates
- Postulat 11/04 "Kostenbeteiligung des Kantons an der Sihlseeuferstrasse" v. 15. Dezember 2004.
- Motion "Goldreserven zum Nutzen aller" v. 28. Februar 2005
- Interpellation 25/05 "Abflussregulierung am Sihlsee" v. 6. September 2005
- Motion "Aufwertung der kantonalen Finanzkontrolle" v. 14. Februar 2007
- Mitunterzeichnung der Motion "Mehr Handlungsspielraum für den privaten Sicherheitsdienst" v. 4. November 2008
- Motion "Erleichterte Einbürgerungen vor die Einbürgerungskommission" v. 27. April 2009
    
Antwort des Regierungsrates

    

  Fragestunden im Kantonsrat
 
- Session v. 13. März 2002: Auskunft verlangt betreffend Auswirkungen der per 1. Mai 2002 in Kraft tretenden Bilateralen Verträgen zwischen der Schweiz und der EU sowie allfälligem Handlungsbedarf im Kt. Schwyz. Auskunft verlangt betreffend Zeitpunkt der Vorlage der Teilrevision zum Sozialhilfegesetz (Schaffung einer gesetzlichen Grundlage, die es den Gemeinden erlaubt, direkt über den Voranschlag Beiträge an Kindertagesstätten zu leisten).
- Session v. 11. September 2002: Auskunft verlangt betreffend die kantonale Aufsicht über die Stiftungen und Vorsorgeeinrichtungen im Kt. Schwyz (Frage der Deckung, Aktienanteilen usw.) und Anregung zur strengen Aufsicht und transparenter Information.
- Session v. 15. September 2004: Auskunft verlangt betreffend die Aufhebung der sog. Sanitätskasten in diversen Ortschaften im Kanton.

   

  Kantonsratspräsident 2007/08
 
Am Mittwoch, 27. Juni 2007 hat mich der Schwyzer Kantonsrat mit 97:0 Stimmen zum Kantonsratspräsidenten für 2007/08 gewählt. Das Vertrauen hat mich sehr gefreut und geehrt. Antrittsrede im Parlament - Festrede - Impressionen.

 

  Behörden/Kommission(en)/Diverses
 
- Seit 2000 Mitglied im Wahl- und Abstimmungsbüro 1 im Bezirk Einsiedeln (mehr Infos zum Bezirk unter einsiedeln.ch und einsiedeln-online.ch).
- 2000-04 Delegierter des Bezirks Einsiedeln im REV Regional Entwicklungsverband Einsiedeln (mehr Infos auf der offiziellen Website).
- 2001 Mitglied in der (ausserparlamentarischen) Begleitkommission "G-Reform Kanton Schwyz", welche ihre Arbeit im April 2001 aufgenommen und im Mai 2002 mit Empfehlung an den Regierungsrat abgeschlossen hat (mehr Infos hierzu auf der Seite des Kantons).
- Mitglied der kantonsrätlichen Umweltgruppe (Gründung 2002-).
- Mitglied der Ratsleitung des Kantonsrates (2007-2008)
- Nichtständige kantonsrätliche Kommissionen: 2002/03 Mitglied der kantonsrätlichen Kommission für die Vorberatung der Neuordnung des öffentlichen Beschaffungsrechts. 2004 Mitglied der kantonsrätlichen Kommission für die Vorberatung der Änderung des Gemeindeorganisationsgesetzes. 2004 Mitglied der kantonsrätlichen Kommission für die Vorberatung der Ausführungsvorschriften zur IVöB. 2006 Mitglied der kantonsrätlichen Kommission zur Vorberatung der Einzelinitiative EI 1/05 Marktöffnung im Schwyzer Vermessungswesen. 2009 Präsident der kantonsrätlichen Kommission zur Vorberatung einer Änderung des Gesetzes über die Erhebung einer Kurtaxe durch die Gemeinden sowie Mitglied der Parlamentarischen Untersuchungskommission sowie deren Ausschuss im Tötungsfall Lucie T.
- Ständige kantonsrätliche Kommissionen: Seit 2001 (Ersatz-)Mitglied in der Rechts- und Justizkommission sowie deren Justizausschuss (2002 kurzzeitig Einsitz im Rahmen der Behandlung der Revision der Gerichts- und Strafprozessordnung; 2005 im Rahmen der Totalrevision der Schwyzer Kantonsverfassung sowie der Teilrevision der Prozessordnungen; seit 2006 ordentliches Mitglied). 2004-06 Mitglied in der Staatswirtschaftskommission (Delegationsleiter Justiz- und Polizeidepartement). 2004-06 Mitglied der interparlamentarischen Geschäftsprüfungskommission für die interkantonale Polizeischule Hitzkirch. Seit 2005 Mitglied der Verfassungskommission sowie deren Ausschuss (2006 Vorsitz in der Arbeitsgruppe "Finanzverfassung", 2007 Mitglied in der Arbeitsgruppe "Bezirke, Gemeinden, Korporationen")